Moin Leute,

heute gibt es mal einen verschwitzten Beitrag aus dem Olympic Fitnessstudio hier in Hamburg.

Vor einiger Zeit hatte mich Svenja auf meinem Instagram Account angeschrieben, mit der Bitte nach einem Shooting.

Schnell fiel das Wort Bodybuilding und ich hatte vor den Augen diese Muskel bepackten Männer, die mit ihren glänzenden Körper auf der Bühne stehen. 🙂 Diesmal sollte es aber nicht um einen Mann gehen, sondern eben um Svenja und ihre Leidenschaft.

 

 

Okay, ich hatte ja noch vor kurzem auch eine Mitgliedschaft in einer Mukibude, aber das ist ein anderes Thema.

Trotzdem war das Interesse an Svenja, den Menschen, groß. Ich wollte unbedingt mal hinter der Fassade des Bodybuildings schauen.

An dieser Stelle möchte ich einfach mal meinen Hut ziehen, eigentlich eher die Mütze, vor allen Menschen, die sich der Szene verschrieben haben.

So hatte mir Svenja während des Shootings ein paar Hintergrundinformationen gegeben, wie es mit der Ernährung, mit dem Wasserhaushalt und na klar mit dieser Bräune abläuft.

Jetzt lacht bloß nicht, aber ich dachte immer, dass die Bodybuilder Stammkunden im Solarium wären.

Nein, vor dem Wettkampf wird der Körper, im wahrsten Sinne des Wortes, einlackiert. Mit mehreren Schichten.

Stark, oder? 🙂

Was mich sehr beeindruckt hat, ist die Disziplin, die Svenja an ihrem Körpern und Geist ausübt.

Nochmals danke an Dich, Svenja, dass ich einen kleinen Schnupperkurs in Deiner Aufsicht nehmen durfte. 🙂

Nun sehe ich auch auf diesem Gebiet die Welt ein bisschen anders.

Bis denn und vielleicht sehen wir uns ja auch bald mal.

Gruß Sven

 

PS: Übrigens, Svenja hat auch eine Website. www.svenjasiewert.com